Cyberversicherung

Schützt Sie und Ihr Unternehmen vor Hackerangriffen

Cyberversicherung – Sinn und Zweck

Ein Hacker-Angriff oder auch nur ein einziger Klick auf eine infizierte E-Mail – aus einem Cyber-Zwischenfall können Schadenersatzansprüche mit hohen sechsstelligen Beträgen entstehen.

Eine weitere Gefahr: Ist Ihr Computersystem lahmgelegt, können Sie nicht mehr arbeiten. Schützen Sie sich mit einer Cyber-Versicherung von Hiscox – auch präventiv!

Die Cyber-Versicherung von Hiscox hilft Ihnen vor, während und nach dem Schaden.

Leistungen der Cyber Versicherung

Beispiele vom Versicherer, hiscox.de

  • Laptop DiebstahlEinem Unternehmensberater wurde der Arbeitsrechner gestohlen. Darauf gespeichert: vertrauliche Namen und Finanzdaten von großen deutschen Industrieunternehmen. . Der Versicherungsnehmer muss die Kunden informieren, eine PR-Agentur engagieren und ein Callcenter einrichten, Außerdem muss er Anwälte für die Sicherstellung der Benachrichtigungs- und Compliance-Richtlinien hinzuzuziehen. Es entsteht ein Schaden von einer Million Euro. Die Hiscox Cyber-Versicherung kommt für die Kosten auf. Ebenfalls übernimmt der Versicherer die Abwehr von Schadenersatzansprüchen und erwirkt einen Vergleich über zwei Millionen Euro.
  • Datenklau im E-CommerceEin Unternehmen der Onlinebranche wird aufgrund eines Hacker-Angriffs Opfer von Datenmissbrauch. Über mehrere Wochen haben Hacker daraufhin Zugang zu dem streng gesicherten Online-Bezahlsystem. Sie kopieren und nutzen über 100.000 Kundendaten. Die Cyber-Versicherung von Hiscox (häufig wird die Absicherung auch Datenschutzversicherung oder Cyber-Risk-Versicherung genannt) übernimmt die Kosten von insgesamt 589.500 Euro. Die Cyber-Versicherung übernimmt unter anderem die IT-Forensik und Rechtsberatung.
  • Mailing an falschen VerteilerEin Unternehmen versendet per E-Mail versehentlich ein internes Dokument mit vertraulichen Informationen – darunter Adress- und Bestelldaten sowie Bankverbindungen von Kunden. Für das Unternehmen entsteht zwar kein Schaden. Allerdings ist die gesetzliche Meldepflicht zu beachten. Das Hiscox Schadenteam vermittelt umgehend den Kontakt zu einer Wirtschaftskanzlei, die auf Datenschutzverletzungen spezialisiert ist. In einer 30-minütigen Besprechung werden alle weiteren Schritte erläutert. Die Kosten für die Beratung trägt die Hiscox Cyber-Versicherung.
  • Ransomware SchadenDer Server eines Unternehmens wird gehackt. Es kommt zum kompletten Systemausfall.. Die Erpresser verschlüsseln alle Daten. Sie fordern 10.000 Euro für die Freigabe. Hiscox schaltet sofort ihren IT-Partner HiSolutions ein. Gemeinsam mit dem Unternehmen und lösen die Experten das Problem. Außerdem zeigen die IT-Spezialisten Präventionsmaßnahmen auf. Dem Unternehmen entstehen keine Schäden.

Angebotsanfrage

Gerne erstelle ich Ihnen ein individuelles Angebot. Bitte erklären Sie mir kurz, um was es Ihnen genau geht.

Individuelle Beratung macht Sinn

Gerade wenn es um Ihr Unternehmen geht, sollten Sie sich regelmäßig beraten lassen. Vor ein paar Jahren gab es Cyberversicherungen in der Art noch gar nicht, ständig gibt es neue Entwicklungen und Lösungen für Betriebe.

Im Idealfall ist der Versicherungsschutz Ihres Unternehmens aufeinander abgestimmt, so dass keine Versicherungslücken entstehen. Gerne stehe ich Ihnen zu einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.

Marko Müllenholz Versicherungsmakler

Marko MüllenholzIhr Versicherungsmakler

Cyberversicherung FAQs

_

Wer braucht eine Cyberversicherung?

Ob Freiberufler, Selbstständiger oder Großunternehmen: Eine Cyber-Versicherung ist für Unternehmen jeder Größenordnung und Branche zu empfehlen.

Denn nicht nur große Firmen sind im Visier von Hackern, auch kleine Unternehmen können Opfer zielgerichteter und nicht-zielgerichteter Cyber-Angriffe werden – zumal die IT-Sicherheit insbesondere bei kleinen Firmen meist nicht so stabil aufgestellt ist.

Doch auch hervorragende IT-Abteilungen verfügen oft nicht über das erforderliche Know-how und eine schnelle Reaktionsfähigkeit, um einen Cyber-Zwischenfall optimal zu bewältigen.

Was ist eine Cyberversicherung?

Eine Cyber-Versicherung schützt Sie vor Schäden, die aus einem Cyber-Angriff oder Datenverlust resultieren. Von Hacking über Datendiebstahl und Spionage bis zu Sabotage und Computerviren reichen die Bedrohungen.

Schützen sollte sich jedes Unternehmen, das Internetdienste nutzt – egal aus welcher Branche. Denn Schadsoftwares aus Websites und E-Mails können verhängnisvolle und teure Folgen haben.

Was ist mit der Cyberversicherung versichert?

Die Cyber-Versicherung von Hiscox umfasst Versicherungsschutz für Schäden aufgrund von Cyber-Zwischenfällen – zum Beispiel:

  • Netzwerksicherheitsverletzung: Auf Ihr IT-System erfolgt ein unzulässiger Zugriff oder eine unzulässige Nutzung. Eine Netzwerksicherheitsverletzung liegt beispielsweise bei Hacker-Angriffen vor, in dessen Zuge Daten gelöscht oder verschlüsselt werden oder wenn Unbefugte durch Phishing Zugangsdaten erhalten und damit auf das IT-System zugreifen. Des Weiteren zählen unter anderem Schadprogramme und Denial-of-Service-Angriffen zu den Netzwerksicherheitsverletzungen.
  • Bedienfehler: Sie oder Ihre Mitarbeiter bedienen das IT-System unsachgemäß und deswegen kommt es zu Datenverlusten.
  • Datenrechtsverletzung: Sie verstoßen gegen vertragliche Geheimhaltungspflichten oder gesetzliche Datenschutzbestimmungen wie die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).
  • Cyber-Erpressung: Sie werden rechtswidrig mit einer Netzwerksicherheitsverletzung oder Datenrechtsverletzung bedroht und für die Nicht-Verwirklichung der Drohung wird ein Lösegeld verlangt.

Versicherungsschutz besteht für Eigenschäden in Form von Soforthilfe im Notfall, für Kosten und Schäden und für Cyber-Betriebsunterbrechungsschäden. Zudem deckt die Cyber-Versicherung Vermögensschäden eines Dritten.

Marko Müllenholz hat 4,84 von 5 Sternen | 193 Bewertungen auf ProvenExpert.com